gutes Jahr Golf

22 ALSTER-MAGAZIN NR. 07 2017 Auf dem Prüfstand mit Rufus Beck. Christine Knödler, Alex Rühle und Rufus Beck diskutieren über Neuerscheinungen der Kinder- Und Jugendliteratur. 27.6., 19:30 Uhr, Literaturhaus Hamburg, Tickets 10 auf literaturhaus-hamburg.de ALSTER MAGAZIN L O C A L P E O P L E Die Grüns sind fantastisch geworden und sie werden noch besser und noch schneller, hatte uns Vorstandsmitglied Florian Kairat vor gut einem Jahr stolz erklärt, als der Wellingsbüttler dem Alstertal Magazin den wieder voll bespielbaren Platz gezeigt hat. Und er hat Recht behalten. Der bereits anspruchsvolle Platz wurde durch den Umbau 2014/2015 noch anspruchsvoller und durch ein neues Drainagesystem länger im Jahr bespielbar. Das bedeutet nicht nur mehr Spaß für alle Golfer, sondern verhilft den Mannschaftsspielern des GHW zu einem höheren Niveau. Es scheint sich zu lohnen, denn die erste Damen und die erste Herren stehen so gut da wie lange nicht mehr. Die Damen stehen in der 2. Bundesliga auf Platz 1 und könnten den Aufstieg schaffen. Der könnte auch den Herren in diesem Jahr gelingen und zwar von der 3. in die 2. Bundesliga! Tolle Aussichten auch für den ambitionierten Nachwuchs, dessen Förderung intensiv betrieben wird. Highlight diesbezüglich war im April ein Quali-Turnier für die Boys & Girls Open, Europas bedeutendstes Jugendgolfturnier. Der renovierte Platz hat seinen typischen Charakter mit altem Baumbestand behalten und wurde um ein Biotop hier an der Bahn 10 und weitere nachhaltige Natur-Projekte ergänzt. Ein gutes Jahr Der Golf Club Hamburg-Walddörfer kann auf ein erstes volles und sportlich erfolgreiches Jahr nach der Platzsanierung zurückblicken. Aus dem bereits zuvor wunderschönen Golfplatz wurde ein geschliffe- ner Diamant , wie das Golfmagazin vor einigen Monaten titelte. Wir sagen, was sich noch geändert hat. Im Club wird aber nicht nur auf die sportliche Ausrichtung großer Wert gelegt, sondern vor allem auch auf die Natur. So wurden zusätzlich zu dem alten Baumbestand Neuanpflanzungen vorgenommen und Biotope eingerichtet. Außerdem konnten wir nach der Platzreno- vierung am Projekt der deutschen Wildtierstiftung Wir schützen Bienen teilnehmen und daneben weitere Projekte zur Nachhaltigkeit etablieren, so Kairat. Häufige Besuche von Hase, Igel, Reh & Co zeigen, dass das Konzept aufgegangen ist. Die Neuerungen betreffen aber nicht nur den Platz, sondern auch das historische, rotgeklinkerte Clubhaus aus dem Jahr 1925. Mitglieder und Gäste werden seit kurzem in einem großzügigen und hellen Raum mit modernem und zurückhaltendem Interieur empfangen, der zugleich Golfshop und Logo-Shop ist, denn das Wappen des GHW macht sich gut auf Pulli und Jacke. Die dort einst hinter einer kleinen Glasscheibe liegenden Büroräume wurden verlagert. Neu ist auch die Website des Golfclubs, auf der alles Wissenswerte über den und die Angebote des GHW zu finden ist: www.ghw.golf Kai Wehl Für die beiden ersten Mannschaften des GHW gespickt mit vielen Alstertalern läuft es super: Die Damen haben die Chance in die 1. Bundesliga aufzusteigen, die Herren die Möglichkeit in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga abzuschlagen! S te fa n vo n St en g el Fo to s: G HW