Baby trinkt Tipps

NR 09 2017 ALSTER-MAGAZIN 33 Das Baby Der Tag des alkoholgeschädigten Kindes, der dieses Jahr am 9. September stattfand, soll auf die Gefahr aufmerksam machen, die Alkohol für ungeborene Kinder darstellt. Denn Alkohol in der Schwangerschaft wird leider noch immer unterschätzt. Dabei sind die entstehenden Schäden beim Kind irreparabel und können die körperliche und geistige Entwicklung nachhaltig einschränken. Jedes Jahr werden in Deutschland 10.000 Kinder mit Fetalen Alkoholspektrumstörungen (FASD) geboren. Etwa 2.000 der Betroffenen haben die Störungen im Vollbild. Das Tückische ist, dass FASD als Ursache nicht immer erkannt wird. Bleibt das Kind in Schule oder Kindergarten hinter den Lernzielen zurück, wird oftmals Faulheit unterstellt oder den Kindern wird Aufmerksamkeitsde- fizitsyndrom diagnostiziert. Einen Wegweiser zu Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten Fetaler Alkoholspektrum-Störungen hat SUCHT.HAMBURG entwickelt und stellt ihn über den Onlineshop auf www.sucht-hamburg.de zur Verfügung. Außerdem wird mit diversen Aktionen bei Schülerinnen und Schülern Aufklärungsarbeit betrieben. Denn FASD ist zu hundert Prozent vermeidbar wenn in der Schwangerschaft auf Alkohol verzichtet wird! Tipps rund um Gesundheit und Wohlbefinden trinkt mit Nicht allen Säuglingen ist die Schädigung durch Alkohol auf den ersten Blick anzusehen. Das macht den Umgang mit der Störung so schwierig. www.magazine-fuer-hamburg.de