KURZ KULTIGES COMEDY-REVIVAL

20 ALSTER-MAGAZIN NR. 10 2017 ALSTER MAGAZIN L O C A L P E O P L E Wieder da, aber NUR KURZ! Genau 10 Jahre nach seiner Trennung geht das Comedy-Duo Bo Doerek wieder zusammen auf die Bühne. Aber nur 2 Mal! Wir fragten einen Teil der beiden, den Uhlenhorster Hubertus Borck, warum und wie es dazu kam. Comedy-Revival der besonderen Art: Alexandra Doerk und Hubertus Borck waren und sind wieder für 2x Bo Doerek, weil es 10 Jahre nach der Trennung Wichtiges zu sagen gibt. E s war eine Schnapsidee im wahrsten Sinne des Wortes , denn der finale Impuls, noch ein - mal aufzutreten, überkam Alexandra Doerk und Hubertus Borck nach einem Cocktailabend. Sie wollten 10 Jahre nach der Trennung noch mal zusammen auf die Bühne, aber nur zwei Mal im Schmidt Theater. Das hat bei einigen in der Comedy-Szene Kopf - schütteln verursacht. Und vor allem glaubt es uns keiner. Es gab sogar schon Anfragen für Gastspiele, sagt Hubertus Borck lächelnd und nicht ohne Stolz und schwört: Es gibt eine Premiere und sofort am nächsten Tag die Derniere. Und dabei haben sie extra gut anderthalb Jahre lang ein neues Programm mit 12 Songs geschrieben. Obwohl sie ja auch als Anlass des Trennungs-Jubiläums einfach ein paar Stücke aus ihrer erfolgreichen Zeit hätten aufwärmen können. Aber, und das war eigentlich der Auslöser für die Reunion, es geht uns in erster Linie darum etwas Neues zu erzählen. Deswegen heißt das Programm auch Hello Again oder was wir noch zu sagen hätten. Zwei Dinge stören den Uhlenhorster dabei aktuell besonders. Zum einen der Umgang in der Gesellschaft miteinander, weil seiner Meinung nach so eine Lieblosigkeit und neue Geschwindigkeit vorherrscht, die ein sich Zeit nehmen gar nicht mehr zulässt. Allein die Form der heutigen Kommu - nikation das gilt ja auch für mich , ich weiß gar nicht, wann ich mal mit jemandem länger telefoniert habe, statt eine schnelle Whats app zu schicken. Und dann wäre da ja noch die Politik, die nicht fehlen darf. Dazu führt Hubertus Borck, der inzwischen zwischen Hamburg und Mallorca pendelt und erfolgreich als Drehbuchautor für Daily-Soaps wie aktuell vor allem GZSZ lebt, gleich ein passendes Beispiel an. Bei einer Unterhaltung auf Mallorca ging es darum, dass jemand seit längerem mit abgelaufenen Papieren fliegt. Kommentar eines anderen war ist doch kein Drama, jeder Flüchtling schmeißt seine Papiere weg. Ich saß da und dachte, wie kannst du das jetzt so pauschalisieren, in einer Runde, in der man sich nicht so gut kennt. Mich nervt diese in der Gesellschaft zu spürende Tendenz der unterschwelligen Fremdenfeindlichkeit. Und dann noch Trump und Teile der AfD. Es war einfach an der Zeit das alles in einem neuen Programm zu thematisieren. Es muss schon sehr unter den Nägeln gebrannt haben, denn sie hatten vor 10 Jahren WAS? Bo Doerek mit dem Programm Hello Again oder was wir noch zu sagen hätten. WANN? 29.10., 19 Uhr und 30.10., 20 Uhr. KULTIGES COMEDY-REVIVAL: WO? Schmidt Theater, Spielbudenplatz 24 Karten: 19,80 bis 31,90 Euro erhältlich unter Telefon 040 / 31 77 88 99 und auf tivoli.de. ja aufgehört, weil sie 12 Jahre lang rund 200 Shows im Jahr absolviert hatten, wir waren einfach durch, hatten keinen Lust mehr und wir hatten alles gesagt. Wie viel in den Jahren der Trennung hängen geblieben ist, haben sie bei den ersten Proben übrigens mit der alten Band gemerkt: Die Stimmen sind zwar etwas reifer geworden, aber harmonieren noch sehr gut und alles war sofort wie früher. Es kam uns nicht vor wie 10 Jahre, sondern wie 10 Tage Trennung. Das war fast schon beängstigend. Aber auch schön, zumal im Schmidt Theater ebenfalls teils mit der alten Crew zusammengearbeitet wird. Also ist es fast alles wie in guten alten Zeiten. Die wollen beide trotzdem nicht zurück. Vielleicht gibt es aber in 10 Jahren ja wieder genug zu sagen ... Kai Wehl Fo to : K at ja Z im m er m an n