Geschic Erfolgs- Auto

38 | ALSTERTAL MAGAZIN SASEL FACHBETRIEB Rollladen- und Sonnenschutz- techniker- Handwerk zentrale: saseler chaussee 111 tel.: 040 - 300 607-0 0lialen: eppendorfer weg 260 tel.: 040 - 300 607-20 volksdorfer weg 1 tel.: 040 - 300 607-40 ANZEIGEN-SPEZIAL Der Name ist Programm. Das Mobile Gardinenstudio von Klaus Benke kommt direkt zu Ihnen ins Haus, sodass lange Anfahrtswe- ge in ein Geschäft wegfallen. Im Transporter des Raumausstatters befinden sich sämtliche Muster, was eine kostenlose Beratung vor Ort, unter Berücksichtigung der räumlichen Gegebenheiten, möglich macht. Ein Anruf genügt und der Fachmann bietet indivi- duelle Lösungen von A bis Z und Das mobile Gardinenstudio Beratung Ausmessen Montage vor allem alles aus einer Hand an. Zum Sortiment gehören Gardinen, Rollos, Jalousetten, Plissees, Senk- rechtlamellen und Zubehör. Wenn der Kunde es wünscht, kommt Klaus Benke auch nach 18 Uhr oder sonnabends. www.mobiles-gardinenstudio.de K. Benke Hamburg-Sasel Nur telefonische Anmeldung: Tel.: (040) 601 26 96 Erfolgs- Geschic Was vor 30 Jahren mit dreizehn Mitarbeitern anfing, entwickelte sich zum größten Autohändler Norddeutschlands. Und die automobile Zukunft sehe gut aus, erklärt der Saseler Bernd Glathe . Wir waren angetreten um zu beweisen, dass inhabergeführte Unternehmen kundenfreundlicher sind, aber auch für eine höhere Wirtschaftlichkeit stehen, sagt Bernd Kußmaul, der 1986 zusam- men mit Bernd Glathe das marode Autohaus Wichert übernommen hatte. Wir nahmen uns deshalb vor, freundlicher, schneller und flexibler als die Mitbewerber zu agieren anstatt zu reagieren um auf diese Weise eine höhere Kundenzufriedenheit zu erzielen. Dass diese Einstellung die richtige ist, zeigte sich schnell: In den nächsten Jahren folgten stetig Erweiterungen an Verkaufsfläche und Werkstatt, die Mitarbeiteranzahl stieg an, und zusätzlich zum ersten Standort am Stockflethweg in Langenhorn kamen neue hinzu. Auto Wichert: Das erste Auto-Wichert-Team (mit Familien). Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.100 Mitarbeiter. Autofans unter sich: Bernd Glathe (l.) und Bernd Kussmaul Anfang der 90er mit Rennfahrer Hans-Joachim Strietzel Stuck (Mitte).