Weihnacht erlaubt Wieviel

ALSTERTAL MAGAZIN | 115 STEUER & RECHT Torben Fuchs Rechtsanwalt Bankenrecht Anlegerrecht Kapitalmarktrecht Christopher Weiland Rechtsanwalt (angestellt) Miet-/WEG-Recht Baurecht Allgemeines Zivilrecht Alexander von Aspern Rechtsanwalt (angestellt) Verkehrsrecht Wettbewerbs- und Internetrecht Reiserecht F U C H S R E C H T S A N W Ä L T E Hummelsbütteler Landstr. 42 | 22335 Hamburg | Tel.: 040/ 78 89 26 34 | Fax: 040/ 78 89 26 35 Mail: KanzleiFuchsRAe.de | www.FuchsRAe.de Parkplätze hinter dem Haus | barrierefreier Zugang in die Kanzlei gewährleistet Alexander Fuchs Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Kündigungsschutz Arbeitsrecht Immobilienrecht Dr. Jean Dibs-Laban Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Steuerrecht Wirtschaftsrecht Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht Julia Gerstein-Thole Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht Ehescheidungen Familienrecht Erbrecht Weihnacht ist erlaubt? Wieviel Beleuchtung darf man anbringen? Wie laut darf ich Last Christmas aufdrehen? Für Mieter kann die Weihnachtszeit rechtlich manchmal ein wenig knifflig werden. Schließlich gibt es auch einige nachweislich falsche Mythen! Fortsetzung auf S.116 Trautes Heim, Glück allein mit Adventskränzen, Lich- terketten und Weihnachtslie- dern - hierzulande meistens im Rahmen eines Mietvertrags: Statistiken zufolge lebt ein Großteil der Deutschen zur Miete im Jahr 2015 waren es rund 35 Millionen. Für sie gelten andere Bestimmungen und Richtlinien als für Eigen- tümer von Wohnungen oder Häusern. Deutschland, einig Mieterland? Nicht immer, denn um viele Fragen des täglichen Zusammenlebens ranken sich Mythen und Missverständnisse. Nina Henckel, Pressesprecherin des Wohnungsunternehmens Vonovia, gibt Antworten auf Fragen, die sich in der Weih- nachtszeit viele Mieter stellen: Wie viel Weihnachtsbeleuch- tung ist erlaubt? Eine stimmungsvolle Weih- nachtsbeleuchtung gehört für die meisten Deutschen zur Ad- ventszeit wie das Backen von Plätzchen, ein schmackhafter Wie stark darfs leuchten und blinken? Mieter müssen rechtlich mehr aufpassen! Wieviel