Jahre Performance Hans-Werner

84 | ALSTERTAL MAGAZIN MAGAZINAUTO-WELT 50 Jahre Performance Die Renn-Limousine von AMG erzielte beim 24-Stunden-Ren- nen von Spa-Fran- corchamps/Belgien im Jahre 1971 einen international beach- teten Erfolg. Gleich bei seinem ersten Ein- satz gelang dem 309 kW/420 PS starken 300 SEL 6.8 AMG der Klas- sensieg und zweite Gesamtrang. Das 1967 von Hans-Werner Aufrecht und Erhard Melcher in Großaspach gegründete Unternehmen AMG feiert 2017 sein 50. Jubiläum. Mit der größten Modell-Offensive der Unternehmensgeschichte wurde mit Rekordwerten ins Jubiläumsjahr gestartet. Seit 50 Jahren erfüllt das von Hans-Werner Aufrecht und Erhard Melcher gegründete Unternehmen die Träume performancebegeisterter Menschen. Ihre erste Werkstatt gründen sie 1967 in einer alten Mühle, das Ingenieurbüro - Konstruktion und Versuch zur Entwick- lung von Rennmotoren. 1971 erringt der AMG 300 SEL 6.8 von Aufrecht und Melcher, Großaspach kurz: AMG beim 24-Stunden-Rennen auf dem Circuit de Spa-Francorchamps völlig überraschend den Sieg in seiner Klasse und Rang zwei im Gesamtklasse- ment. Weiterer Meilenstein ist ein von Melcher völlig neu und eigenständig entwickelter Zylinderkopf mit moderner Ventiltechnik. Die Kooperation mit Mercedes-Benz startet im Jahr 1990. Mit dem C 36 AMG kommt 1993 das erste auf Basis des Kooperationsvertrags mit Daimler-Benz ent- wickelte Fahrzeug auf den Markt. 2005 wird Mercedes- AMG eine hundertprozentige Tochter der Daimler AG und präsentiert 2009 mit dem Mercedes-Benz SLS AMG das erste vollständig von Mercedes-AMG entwickelte Fahrzeug. Mit dem SLS AMG GT3 spannt AMG 2011 den Bogen zum Rennsport. Es folgen 2014 die Vorstellung des Mercedes-AMG GT und 2015 die Einführung der 43er Modelle, die eine breitere Zielgruppe an die Marke heranführen. 2016 erfolgte die größte Modell-Offensive in der Geschichte von Mercedes-AMG: Das Produktport- folio wurde um mehr als zehn Modelle erweitert, womit sich für performanceorientierte Kunden seit Januar 2017 eine Wahlmöglichkeit aus über 50Modellen bietet. Der AMG 300 SEL 6.8 beim 24-Stunden- Rennen in Spa-Fran- corchamps 1971 ADAC Avus-Rennen in Berlin, 12.09.1993. Der Sieger (1. und 2. Lauf) Roland Asch (Startnummer 12) mit einem AMG Mercedes Rennsport- Tourenwagen 190 E Klasse 1. Rollout des 24h-Rennens NBR 2017; Mercedes-AMG Performance Teams und Customer Racing Teams. Fo to s: D a im le r A G