ALLEINE WOHNEN PROZENT

ALSTERTAL MAGAZIN | 121 IMMOBILIEN Seit über 100 Jahren Immobilien- kompetenz in der Verwaltung und Vermittlung von Zinshäusern, Wohnanlagen und Geschäftshäusern. Seit 1939 befindet sich der Firmensitz am Jungfernstieg 34, dem denkmalgeschützten Heine-Haus Ihre Ansprechpartner: Hr. Berge: 040/357588-17 Herr Lux: 040/357588-61 Immobilienmakler und Grundstücksverwaltungen Jungfernstieg 34 20354 Hamburg Das Wintersemester beginnt! Für Studenten eine wichtige Frage: Wohne ich allein oder in einer WG? Sparsamer ist letzteres, zeigt eine Studie in Hamburg zahlt man etwa 12 Prozent weniger! Das Leben in einer WG hat für Studenten viele Vorteile: Es können nicht nur die lästigen Hausarbeiten aufgeteilt werden, auch die Mieten sind günstiger. Das zeigt der Mietpreis-Check Unistädte von immowelt.de. Dafür wurden die Mieten von Singlewohnungen (20 bis 40 Quadratmeter) mit denen von WG-tauglichen Wohnungen (70 bis 90 Quadratmeter) in 67 ausgewählten Studentenstädten untersucht. Das Ergebnis: In allen Städten sind die Quadratme- terpreise in einer großen Wohnung niedriger. ALLEINE WOHNEN BIS ZU 36 PROZENT TEURER Die größte Ersparnis haben Studenten in Gießen: Eine Singlebude in der hessischen Universitätsstadt kostet im Median 13,60 Euro pro Quadratmeter. Wer mit Partner oder WG-Mitbewohnern zu- sammenlebt, zahlt hingegen nur 8,70 Euro und damit 36 Prozent weniger. Laut einer Auswertung des Deutschen Studentenwerks stehen einem Studenten in Deutschland gerade einmal durch- schnittlich 918 Euro pro Monat zur Verfügung. Die Miete für eine 40-Quadratmeter-Wohnung in Gießen würde davon alleine 544 Euro in Anspruch nehmen. Leben Studenten auf 90 Quadratme- tern, sind es zwar 783 Euro, diese teilen sie sich dann aber auch mit den Mitbewohnern. GROSSES SPARPOTENTIAL IN BAYREUTH Neben Gießen können Studenten in Bayreuth (35 Prozent), Koblenz (33 Prozent) und Siegen (32 Prozent) rund ein Drittel der Miete sparen, wenn sie statt einer Singlewohnung eine WG wählen. Auch im teuren München hier kostet eine Singlewohnung 21,50 Euro pro Quadratmeter lohnt sich das Wohnen in der Gemeinschaft. In einer WG-tauglichen Wohnung sind die Quadratmeterpreise immerhin 27 Prozent niedriger. Die geringsten Unterschiede zwi- schen Singlebuden und großen Wohnungen gibt es in Rosenheim, Lübeck (je 8 Prozent), Chemnitz und Cottbus (je 6 Prozent). In allen vier Städten ist alleine Wohnen nicht viel teurer. WGs lohnen sich für Studenten oft finanziell doch es gibt Unterschiede!