HERZSCHMERZ INKLUSIVE VOLLE

kultur Xernam dolorio debis sita solupta- sit omnis ant que autemporum quodi- tatiis autatque Fo to : D en is O R eg an HERZSCHMERZ INKLUSIVE Es geht um Sehnsucht, Geborgenheit, Liebe und Frei- heit: In ihrem musikalischen Oeuvre arbeitet sich die Ravensburgerin Charlotte Rezbach, besser bekannt als LOTTE, an den ganz großen Themen ab. Ich glaube, es gibt eine gewisse Ambivalenz in meinen Songs, die auch für mich als Person typisch ist, sagt die Sänge- rin. Früher noch als Support Act von Max Giesinger und Johannes Oerding unterwegs, soll in diesem Herbst endlich ihr Debüt-Album mit dem klangvollen Titel Querfeldein erscheinen. Die zugehörige Tour führt sie am 29. Oktober auch in die Prinzenbar. Mehr Informa- tionen und Karten gibt es via www.musikvonlotte.de VOLLE LADUNG POP Take My Picture, Hollywood!, schrie Lady Gaga bei den Grammy Awards. I Wanna Be a Star! Dass sie ein solcher ist, bezweifelt heutzutage keiner mehr. Die US- Amerikanerin kann auf über 90 Millionen verkaufte Ton- träger, fünf Grammys und etliche andere Rekorde zurück- blicken. Dennoch (oder deshalb) hat sie ihre eigenwillige Persönlichkeit nie verloren. Ob sie für ihren Auftritt am 29. September in der Barclaycard Arena ihr berühmtes Fleisch-Kos- tüm eingepackt hat? Wir werden sehen! Infos und Karten unter www. ladygaga.de GROSSES VORBILD Mit ihren umjubelten Auftritten im Musical Mamma Mia bewies Carolin Fortenbacher , dass sie dem musika- lischen Material anderer Interpreten mit (scheinbarer) Leichtigkeit neues Leben einhauchen kann. Ab dem 29.09. wird sie dies an insgesamt zehn(!) Terminen im Hamburger Schmidtchen mit den Songs von Ikone Barbra Streisand tun. Infos und Karten: carolin-fortenbacher.de Wenn ich ausgehe und nach Hause komme, will ich gelacht haben und geweint haben und getanzt haben, sagt Lotte. Ich will das ganze emotionale Spektrum. Das verheißt Gutes für ihr Konzert in Hamburg! Kann mehr als nur exzentrisch aussehen: Lady Gaga. HAMBURG WOMAN 19 Fo to : Ka i M ar ks Fo to : W ar ne r M us ic G ro up Fo to : U ni ve rs al M us ic