QUICHE KOHL GRUYÈRE

food Für 4 Personen FÜR DEN TEIG 130 g Kürbiskerne 110 g Haferflocken 32 g Flohsamenschalen 1 TL Backpulver 2 TL Meersalz 12 EL Olivenöl 14 EL Mandelmilch 200 g Buchweizenmehl Öl für die Formen Hülsenfrüchte zum Blindbacken Für 4 Personen FÜR DAS HÄHNCHEN 100 g Butter Mark von 1 Vanilleschote 2 TL gemahlener Zimt 1 TL Cayennepfeffer 1 TL Allspice 3 TL Salz 2 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen 1 EL Ahornsirup 1 Mais-Hähnchen (ca. 1,8 kg) 1 Bio-Orange 2 EL Butter, in kleine Stücke geschnitten FÜR DEN GRÜNKOHL-SALAT 400 g Wildreis je 1 TL gemahlener Kreuzkümmel, Kurkuma und Zimt 1 TL Meersalz 4 EL Olivenöl 3 Handvoll Grünkohl 1 Granatapfel 2 Bio-Blutorangen 6 EL Pistazien AUSSERDEM Bräter Den Ofen auf 180 C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Teig die Kürbiskerne und Haferflocken mit dem Mixer zu grobem Mehl mahlen. Flohsamenschalen, Backpulver, Salz, Olivenöl und Mandelmilch hinzugeben. Vermengen, bis alles verbunden ist. Die Masse in eine Schüssel geben und nach und nach das Buchweizenmehl einarbeiten. Die Formen ausfetten und den Teig etwa 1 cm dick hineindrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und im Ofen auf der unteren Schiene etwa 15 Minuten blindbacken. In der Zwischenzeit den Rosenkohl putzen und vorsichtig die Blätter ablösen. Den Grünkohl waschen, den Strunk entfernen und die Blätter in kleine Stücke zupfen. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Das Gemüse auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Sahne und Eier verquirlen und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Die Quiche mit der Eier-Sahne übergießen und mit dem Gruyère bestreuen, dann im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten backen, bis die Oberfläche goldgelb ist. Herausnehmen und heiß oder lauwarm servieren. Den Ofen auf 220 C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter in einem Topf erwärmen, bis sie leicht nussig duftet, dann mit Vanillemark, Zimt, Cayennepfeffer, Allspice, Salz, Pfeffer und Ahornsirup verrühren und zur Seite stellen. Das Hähnchen waschen und trocken tupfen. Am Hals beginnend, die Haut vorsichtig vom Fleisch lösen, ohne sie zu entfernen. Die Orange in dünne Scheiben schneiden und mit den Butterstückchen unter die Haut des Hähnchens schieben. Das Hähnchen mit der Gewürzbutter bestreichen und in einen Bräter legen. Im vorgeheizten Ofen 30 Minuten garen. Dann die Temperatur auf 190 C senken und nochmals 1 Stunde 15 Minuten garen. Gegebenenfalls mit Alufolie abdecken, damit die Haut nicht verbrennt. In der Zwischenzeit den Wildreis 10 Minuten bissfest kochen, dann mit Kreuzkümmel, Kurkuma, Zimt, 1 Teelöffel Meersalz und 1 Esslöffel Olivenöl vermengen. Den Grünkohl waschen, den Strunk entfernen und die Blätter in mundgerechte Stücke zupfen. Grünkohl mit 3 Esslöffel Olivenöl und 1 Prise Salz zwischen den Händen kneten, um ihn zarter zu machen. Die Kerne aus dem Granatapfel auslösen. Die Blutorangen waschen und mit einem Zestenreißer Zesten abschälen. Dann die Orangen vollständig schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Den Grünkohl mit dem gewürzten Wildreis, Orangenzesten, Orangenscheiben, den Granatapfelkernen, Pistazien und dem Hähnchen servieren. FÜR DIE FÜLLUNG 68 große Rosenkohlstrunke 2 Handvoll Grünkohl 300 g Kartoffeln 300 g Sahne 4 Eier 1 TL Meersalz 1 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen 80 g Gruyère AUSSERDEM 4 Formen (je 15 cm Ø) ORANGEN-HÄHNCHEN MIT GRÜNKOHL-WILDREIS-SALAT HAMBURG WOMAN 41 Rezept von Seite 39 QUICHE MIT KOHL UND GRUYÈRE