Goldenes Erbe hinterlassen

42 | ALSTERTAL MAGAZIN Goldenes Erbe hinterlassen Im Rahmen unserer Berichterstattung über die Erfolge der A-Jugend des TSV Sasel riefen wir durch eine unglückliche Formulierung Missverständnisse hervor, die wir hiermit klarstellen möchten. Nicht dem 2000er-Jahrgang gelang der Aufstieg in die Regionalliga sondern ihren 1999 geborenen Vorgängern. Aufstieg in die Regionalliga! Fußballer der A-Jugend erfüllen sich ihren Traum. In der letzten Ausgabe des Alstertal-Magazins titelten wir mit der außergewöhnlichen Geschichte des 2000er-Jahrgangs des TSV Sasel. Seit der Übernahme des Traineramtes durch St. Pauli-Legende Klaus Thomforde im Jahre 2012 eilten die Jugend-Kicker von Aufstieg zu Aufstieg und das mit einer Mannschaft, die sich über die Jahre kaum veränderte. Dass die Jugendauswahl nun erstmals in ihrer Geschichte in der Regionalliga Nord an den Start geht, hat sie allerdings in erster Linie einer anderen Mannschaft zu verdanken. Denn anders als die Headline auf unserer Titelseite suggerierte, gelang nicht dem 2000er-Jahrgang der Aufstieg in die Regionalliga sondern der um ein Jahr älteren A- Jugendauswahl um Chefcoach Nico Zankl und dessen Co-Trainern Ercole Espa und Lenny Kratzmann. Deren Erfolgsstory liest sich ähnlich, wie die des 2000er-Jahrgangs: Ein Mannschaftskern, der seit 13 Jahren besteht und ebenso lange von ein und demselben Trainerteam geformt und aufgebaut wurde. Als sich beide Mannschaften vor zwei Jahren für die Oberliga qualifizierten, musste sich der TSV Sasel ent- scheiden: Weil es die Statuten untersagen, dass zwei Mann- schaften desselben Vereins in der gleichen Liga spielen, trat der 1999er-Jahrgang wie ge- plant in der Oberliga an, wäh- rend der 2000er-Jahrgang ein weiteres Jahr in der Landesliga blieb. In ihrer letzten Saison im Jugendbereich gelang der Mannschaft von Cheftrainer Nico Zankl, die seit jeher vom Saseler Bettenhaus Benke als lokalem Hauptsponsor finan - ziell unterstützt wird, schließ- lich der sensationelle Aufstieg in Deutschlands zweithöchs- te Junioren-Spielklasse. Am Ende der Spielzeit rückte ein Großteil der Mannschaft in den Herrenbereich auf und so übernahm der 2000er- Jahrgang des TSV Sasel, der in jener Saison ebenfalls aufstieg und gleichzeitig den Pokal gewann, den begehr- ten Regionalliga-Startplatz. Für die Junioren-Kicker geht es nun darum, das Erbe ihrer Vorgänger zu erhalten. MAGAZIN Stieg vergangene Saison sensationell in die Regional- liga Nord auf: Der 1999er-Jahrgang des TSV Sasel .